www.infothek.de

 

Tweet
Teilen
Gefundene links zum Thema - eilkredit geld kreditbank -

     


kredite


Benutzerdefinierte Suche
Ebay Informationen


Impressum

Tipps: Ratenkredite
Sie müssen sich ganz klar vor Augen zu halten, wie hoch Ihr monatliches Einkommen ist und wie hoch Ihre festen monatlichen Ausgaben sind.
Davon ausgehend ist zu überlegen, wie viel Sie ohne übermäßige Einschränkung im täglichen Leben für einen Ratenkredit abzweigen können. 

Hierbei ist zu beachten, dass sich Rückzahlungsschwierigkeiten oft dann auswirken, wenn sich die eigenen Einkommensverhältnisse z.B. durch
Arbeitslosigkeit oder durch Nachwuchs ändern.
Ratenkredite werden sehr oft zu sehr unterschiedlichen Preisen angeboten. Es sollten also
grundsätzlich mehrere Kreditangebote von verschiedenen Banken und Sparkassen eingeholt und beurteilt werden. Meistens handelt es sich bei
Ratenkrediten um hohe Summen, sodass Sie sich bei genauem Preisvergleich für das günstigste Angebot entscheiden können.

Nehmen Sie sich also die Zeit um sich mehrere Angebote machen zu lassen - somit kann auch viel Geld eingespart werden. Häufig finden Sie
bei Ratenkreditinstituten Gebührentafeln, welche anhand von zwei Beispielen die Effektivzinssätze festlegen.

Die Effektivzinsangabe ist von großer Bedeutung und Sie sollen sich diese Angabe genau für Ihren gewünschten Kredit nennen lassen. 
Der  so genannte „effektive Jahreszins“ gibt die tatsächlichen Kosten eines Ratenkredites an. Sämtliche Kosten wie Gebühren und Provisionen
sind darin eingerechnet. Dies wird auf die jährliche Basis umgerechnet und im Effektivzinssatz zum Ausdruck gebracht. So sind sie gut in der
Lage,  einen Ratenkreditkostenvergleich durchzuführen.